Home Termine Verein Mannschaft Ausrüstung Einsätze Links Bilder Kontakt Anfahrt Impressum

Aktualisiert:

23.12.2013

Pfingsthochwasser 1999

Verlauf des Einsatzes


Samstag den 22.05.1999

Bereits um 14:30 Uhr wurde die FFW-Stepperg von Anwohnern der Usselstraße um Hilfe gebeten da der Pegelstand der Ussel bedrohliche Höhe erreichte. Einige Feuerwehrleute füllten rund 325 Sandsäcke im Vorfeld. Die Lage wurder immer kritischer und im Beisein von KBM Hr. Friedl wurde durch den 2.Kommandanten der FFW-Stepperg, Hr. Klarwein, um 17.30 Uhr der Alarm für die Ortswehr veranlaßt.

Die scheinbar nimmerendenen Arbeiten begannen:


Sonntag den 23.05.1999
Nach pausenlosem Einsatz gingen einige Einsatzkräfte erschöpft nach Hause um etwas zu ruhen. Doch die Pegel stiegen weiter und immer mehr Haushalte wurden vom Wasser bedroht was dazu führte, dass um ca. 5:30 Uhr erneut alarmiert werden musste. Es wurden:

Montag den 24.05.1999
Die Hochwasserlage entspannte sich langsam, die Pegel der Donau fielen.
Die Aufräumarbeiten begannen mit dem:


Dienstag den 25.05.1999
Der Rückgang der Pegelstände an Donau und Ussel hielt an.
Auf der Arbeitsliste stand:


Mittwoch den 26.05.1999
Die gleichen Arbeiten wie am Vortag.

Donnerstag den 27.05.1999
Tagesordnung:



In Stepperg waren ca. 35 Haushalte von diesem Hochwasser betroffen sowie die gemeindliche Kläranlage.

Bei diesem "Jahrhunderthochwasser" wurden vier Traktoren von Landwirten aus Stepperg zur Verfügung gestellt. Im Einsatz waren auch viele private Pumpen, die gesamte Ausrüstung der Feuerwehr (Beladung eines TSF und eines MZF), beide Notstomagregate und zwei Pumpen TS8/8. Die freiwilligen Helfer, auch viele Nicht-Feuerwehrangehörige, leisteten unzählige Arbeitsstunden, ca. 40 aktive Mitglieder waren stets im Einsatz von denen einige selbst betroffen waren, mitunter unsere Führungsdienstgrade. Trotz des verständlichen Mangels an Führungspersonal funktionierte die Koordinierung der Einsatzkräfte.

Besonderer Dank gilt den Nachbarwehren FFW Treidelheim, FFW Riedensheim und der Stützpunktwehr Rennertshofen die uns während dieser harten Tage tatkräftig zur Seite standen!